admin

So läuft die Aufhebung der Lebenspartnerschaft ab Das Äquivalent einer Heirat ist bei gleichgeschlechtlichen Paaren eine eingetragene Lebenspartnerschaft. Diese bringt

Das Äquivalent einer Heirat ist bei gleichgeschlechtlichen Paaren eine eingetragene Lebenspartnerschaft. Diese bringt die gleichen Rechte und Pflichten mit sich wie eine Ehe. Eine Trennung kann nicht einfach durch Auszug eines der Partner erfolgen, sondern muss gerichtlich abgeklärt werden. Wer Geld sparen möchte, kann die Aufhebung der Lebenspartnerschaft auch online beantragen.

Die Aufhebung der Lebenspartnerschaft online beantragen

Wer sich von seinem gleichgeschlechtlichem Partner trennen will, findet auf der Seite https://www.lebenspartnerschaft.de/vorteile-online-aufhebung-der-lebenspartnerschaft.html viele wichtige Tipps und Hinweise.

Wie bei der Scheidung auch führt der erste Weg zu einem Anwalt. Viele haben damit allerdings Berührungsängste und schieben den Besuch immer wieder hinaus. Mindestens ein Anwalt ist aber notwendig. Wer die Aufhebung der Lebenspartnerschaft online beantragen will, kann auch mit dem Anwalt über das Internet Kontakt aufnehmen. Dem Interessenten steht eine ganze Reihe von Anwälten zur Verfügung. Auf der oben genannten Internetseite stellen sich die Rechtsanwälte dem Mandanten vor, so dass er sich in aller Ruhe für einen passenden entscheiden kann. Wenn die Aufhebung einer Lebenspartnerschaft einvernehmlich erfolgt, ist eine direkte Kontaktaufnahme nicht unbedingt notwendig. Der Anwalt nimmt den Antrag entgegen und leitet ihn an das Familiengericht weiter.

So läuft die Aufhebung der Lebenspartnerschaft ab

Wenn die Lebenspartnerschaft in gegenseitigem Einvernehmen aufgehoben wird, kann der Mandant sämtliche Angelegenheiten fernmündlich erledigen. Es ist auch kein zweiter Anwalt nötig. Allerdings kann der Anwalt nur die Interessen seines Mandanten vertreten. Der ehemalige Lebenspartner kann vor Gericht keinen Antrag stellen, denn dazu benötigt er einen eigenen Anwalt. Falls die Scheidung nicht einvernehmlich erfolgt, ist trotzdem ein Onlineantrag möglich. Allerdings muss sich auch der Lebenspartner einen Anwalt suchen, damit er seine Interessen optimal durchsetzen kann.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.